Philosophie

Die Winzerchampagner

Jean Christoph Delavenne

Wenn kleine Produzenten ihre persönliche Handschrift, ihre langjährige Erfahrung und ihr ganzes Herzblut einfliessen lassen, dann entstehen wunderbare Winzerchampagner. In der Champagne gibt es 2’000 Winzer, die ihre eigenen Champagner herstellen. So entsteht ein Vielzahl an Charakterchampagner, die uns in der Schweiz in dieser Vielfalt bis auf wenige Ausnahmen vorbehalten blieben. Dabei sind unsere Geschmackspräferenzen hierzulande genau gleich heterogen wie in der „Grande Nation“.

Unser wichtigstes Anliegen ist es, die Vielfalt der Geschmäcker und hochwertige Winzerchampagner zusammen bringen.

Die Franzosen trinken ihn gerne selber

In der Schweiz werden jährlich rund 5.7 Mio. Flaschen Champagner getrunken. Rund 90% davon sind Champagner aus den grossen Häusern und gerademal 10% sind Winzerchampagner. Warum? – Die Franzosen trinken sie lieber selber.

Franzosen trinken viel mehr Champagner als wir, haben oft einen Haus-Champagner, der ihrem Geschmack genau entspricht und sie schätzen das bessere Preisleistungsverhältnis ihrer kleinen Produzenten.

Grosse Häuser haben selber nicht ausreichend Rebberge, um ihre grossen Absatzmengen zu produzieren. Deshalb kaufen sie Trauben von kleinen Winzern dazu. Diese wiederum, wenn sie selber Champagner herstellen, behalten die besten Trauben-Qualitäten für sich. Und geben den Rest den grossen Häusern …

Der persönliche Draht zu den Winzern

SONY DSC

Seit bald 10 Jahre besuchen wir regelmässig die Champagne und unsere Winzer. Bei diesen Besuchen haben wir nicht nur hervorragende Champagner entdeckt, sondern auch viel über unsere Winzer und ihre Art der Herstellung gelernt. So wissen wir, worauf unsere Produzenten ihr Augenmerk legen und was das für die Qualität der Champagner bedeutet.

Die dabei entstandenen persönlichen Beziehungen und das gegenseitige Vertrauen sind für uns der Kern erfolgreicher Zusammenarbeit. Und für den Winzer der Grund, überhaupt in die Schweiz zu exportieren.

Kein Zufall I

Wie ein Champagner hergestellt wird, ist mit der „Méthode Champenoise“ vorgeschrieben. Darin bleibt aber viel Spielraum, wie im Detail gearbeitet wird. Wir verstehen uns darin, die Faktoren und Prozesse, die den Charakter eines Champagners ausmachen, nachzuvollziehen. Die Unterschiede in der Herstellung sind für die Prägung von Geruch und Geschmack zentral. Deshalb machen wir die wichtigsten Kriterien in unserem Sortiment auch transparent und wählbar. Dies sind im Wesentlichen: geografische Herkunft der Trauben, verwendete Traubensorten, Alter und Reife des Champagners und die Dosage.

Kein Zufall II

Dieser analytische ist aber nur der halbe Aspekt. Genau so wichtig ist uns, Sie in ihrer ganz persönlichen Wahrnehmung zu bestärken. Trauen Sie Ihren Sinnen, glauben Sie ihren Geschmacksnerven und finden Sie zu Ihrem Lieblingschampagner.

2014-04-12-11-57-00

Mit unseren Events und Degustationen laden wir deshalb regelmässig ein zu Ihrer ganz persönlichen und sinnliche Entdeckungsreisen in die Champagnerwelt.

Der Alleskönner

Natürlich ist Champagner ein perfekter Apéritiv und das obligate Getränk an Silvester. Aber Champagner kann viel mehr. Er ist ein hervorragender Essensbegleiter und zwar nicht nur zu einer leichten Vorspeise, sondern auch mit einem würzigen Hauptgang nimmt es ein gut gereifter Champagner locker auf.

So richtig Spass macht das Zusammenspiel von verschiedenen Gängen mit unterschiedlichen Champagnern. Davon wollen wir Sie überzeugen. Unter Events finden Sie die nächstmögliche Gelegenheit dazu.

Santé!


Copyright © 2017
FREY CHAMPAGNE IMPORT GMbH